GD Exclusive Personal Shopping - Logo

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf oder folgen Sie mir auf meinen Social Media Kanälen!

 

Kleidung richtig und neu kombinieren – welche Farben zusammenpassen

Kleidung richtig und neu kombinieren – welche Farben zusammenpassen

Kleidung richtig und neu kombinieren – welche Farben zusammenpassen

Farbfreunde aufgepasst! Lass dich hier in meinem Blog von Farben inspirieren.

Es ist egal, ob du dich gern in alles Farben des Regenbogens kleidest, den eher schlichten und zurückhaltenden Look bevorzugst oder dir irgendwas dazwischen gefällt. Welche Farben du magst oder bevorzugst, ist sehr ausschlaggebend. Eine Farbe kann unmittelbar Gefühle, Stimmungen und Gedanken auslösen. Beispielsweise verbinden die meisten Menschen Pastellfarben mit Begriffen wie Jugend und Unschuld, Blau und Silber andererseits mit Gelassenheit und Anspruch, wohingegen Rot und Lila Macht und Status symbolisieren. Viele dieser Gedanken sind individuell, andere wieder je nach Kulturkreis verschieden. Und auch deine eigene Lebensgeschichte und deine persönlichen Erfahrungen beeinflussen, was dich mit verschiedenen Farben verbindet. Deine Kleidung soll deine Vorlieben widerspiegeln. Und wenn du deinen Kleiderschrank nach Farbkonzept sortiert hast, dann wird zukünftig das Shoppen neuer Kleidungsstücke sehr einfach für dich werden.

Kleidung kombinieren in Farben – die Hauptfarben

Die Hauptfarbe deines Kleiderschrankes sollte deinen Stil widerspiegeln und die Grundeigenschaft deines Looks bestimmen. Wenn du dich beispielsweise für einen Siebzigerjahre-Boho-Stil entscheidest, dann wären deine Hauptfarben in deinem Kleiderschrank Curry, Senfgelb, Orange und Gelb. Wenn dir dagegen der Hanseatische Stil gefällt, dann wählst du Blau, Weiß und Rot. Deine Hauptfarben entsprechen den Lieblingsfarben innerhalb deines Stils. Welche Farben trägst du liebend gern? Welche Farben hast du noch nicht ausprobiert und würdest gern? Von Mausgrau bis Quietschpink ist alles erlaubt, sofern es natürlich auch deinem eigenen Stil entspricht und du dich wohlfühlst. Wichtig zu beachten ist, dass du deine Hauptfarbe tatsächlich auch gern und häufig trägst. Wenn dein Stil-Profil eher auf ausdrucksvolle und auffällige Farben ausgelegt ist, dann wären deine Hauptfarben vielleicht ein leuchtendes Rot, Orange oder Türkis. Ist dir das doch etwas zu grell? Dann behalte diese leuchtenden Farben im Hinterkopf als Akzentfarben.

Welche Kleidungsstücke zusammenpassen – die Akzentfarben

Akzentfarben verpassen deinem Look mehr Abwechslung und geben dir die Möglichkeiten, verschiedene Perspektiven deines Stils auszuleben. Diese Farben eignen sich super für Accessoires und Statement-Teile, die du zu deinen Hauptfarben kombinieren kannst. Damit du deine Kleidungsstücke bestmöglich kombinieren kannst, suche nach Akzentfarben, die zu all deinen Farben und zumindest zwei deiner Hauptfarben passen oder mit diesen harmonieren.

Neutrale Farben – Basics für den Kleiderschrank

Die Aufgabe der neutralen Farben ist es, die anderen Farben zu unterstützen und auszubalancieren. Wenn du beispielsweise ein königsblaues Kleid trägst, kombiniere ein paar neutrale weiße Schuhe dazu, damit der Gesamtlook nicht zu sehr überladen wirkt. Oder wenn du ein lilafarbenes Top anziehst, dann empfehle ich dir, dazu eine Hose in einer neutralen Farbe zu tragen. Ich würde dir deine Lieblingsjeans empfehlen, damit du dein Outfit etwas abschwächst. Neutrale Farben sind klassischerweise Weiß, Schwarz, Grau, Beige, Dunkelblau sowie sämtliche Denim-Töne. Es ist sehr sinnvoll, die neutralen Farben erst dann zu wählen, wenn du eine Grund- und Akzentfarbe schon bestimmt hast. So bekommst du für dich einen Überblick über die Grundidee deines Farbkonzeptes und siehst gleichzeitig, welche Farben sich am besten als Ergänzung eignen. Wenn du dich für diverse Grüntöne, Tomatenrot und Orange als Hauptton und Akzentfarben entschieden hast, dann harmonieren beispielsweise Brauntöne oder Sandtöne perfekt mit deiner persönlichen Farbpalette. Wenn typische neutrale Farben bereits in deinen Hauptfarben vorkommen, Schwarz, Grau oder Blau, dann musst du keine weiteren neutralen Farben bestimmen. Es sei denn, du möchtest es gerne. Denn die Farbe ist nur einer der Aspekte, die definieren, welche Rolle ein Kleidungsstück in deiner Garderobe spielt. Schnitt, Material und Details sind hier genauso wichtig. Ein Kleid in einer neutralen Farbe wie zum Beispiel Schwarz kann auch ein Statement-Teil sein. Möglicherweise, weil das Kleid figurbetont sitzt, Raffungen am Dekolleté hat oder viele andere Details besitzt. Während du deine Lieblingsfarben auswählst, denke über diese Fragen nach:

Welche Rolle soll diese Farbe innerhalb meiner Garderobe spielen?

Wie möchte ich diese Farben tragen? Als Mittelpunkt des Outfits, im Hintergrund oder als Akzent?

Fühle ich mich in dieser Farbe selbstbewusst?

Passt diese Farben auch zu den anderen in meinem Kleiderschrank?

Wie viele Farben sollte ich bevorzugen?

Farben miteinander kombinieren - Farben kombinieren leicht gemacht

Kleidung richtig und neu kombinieren

Ich empfehle dir im Allgemeinen neun Farben – drei Grundfarben, vier Akzentfarben und zwei neutralen Farben. Aber selbstverständlich ist es dir überlassen, wie viele Farben du für dich auswählen möchtest. Wenn dein Stil eher monochrom und minimalistisch ist, dann brauchst du wahrscheinlich nicht mehr als zwei Hauptfarben, eine neutrale Farbe und drei Akzente. Wenn du aber eine bunte Palette bevorzugst, dann kannst du auch bis zu zwölf Farben wählen. Denke aber daran: Nur weil eine Farbe nicht in deinem Konzept auftaucht, heißt das noch lange nicht, dass du die Farbe nie wieder tragen kannst. Dein Konzept soll lediglich dabei unterstützen, eine überschüssige Garderobe zu erstellen. Mein Tipp an dich: Konzentriere dich daher zunächst auf die Farben, die deinem eigenen Stil voll und ganz entsprechen.

Dein Farbkonzept eignet sich hervorragend, um deine Garderobe so aufzubauen, dass sie nicht nur deinem eigenen Stil entspricht, sondern auch vielfältig kombinierbar ist.

Prüfe, ob alle gewählten Basis- und Akzentfarben auch miteinander harmonieren

Besonders vorteilhaft ist es, wenn alle neutralen Basisfarben und alle Akzentfarben auch untereinander harmonieren und damit wild durcheinander kombinierbar sind. Dann gibt es sicherlich auch gemusterte Stoffe in deinen Lieblings-Teilen.

Egal welches Kleidungsstück du als erstes aus dem Schrank nimmst. Du kannst immer mit allen anderen Farben in deinem Kleiderschrank ein harmonisches, ansprechendes Outfit zusammenstellen. Sogar Looks aus zwei Akzentfarben im sogenannten Colour Blocking sind dann möglich.

Tipp von mir:

Kaufe dir einen Farbkreis im Baumarkt bzw. bei Amazon oder benutze die Farbkarte, die du bei der Farbberatung von mir erhältst, und experimentiere herum. Bereits mit zwei Basisfarben und nur einer Akzentfarbe sind unglaublich viele Kombinationen möglich. Will sich eine Akzentfarbe so gar nicht in den harmonischen Reigen einordnen – weg damit.

Enjoy!

Wenn du nicht in Hamburg wohnst, du dir aber eine persönliche Stilberatung wünschst, dann wäre doch eine Online-Stilberatung perfekt für dich. Hier findest du weitere Informationen zur Online-Stilberatung.
Vielleicht magst du auch nicht Shoppen gehen? Ich übernehme das gerne für dich und stelle dir gerne online deine gewünschten Outfits zusammen. Mehr zum Thema Online Personal Shopping findest du hier.
Ich freue mich auf dich.

Glücklich, steht dir gut!
GD-EXCLUSIVE.DE / Personal-Shopping in Hamburg
GD Exclusive Stilberatung
Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Keine Kommentare

Ein Kommentar posten